Der Hof Lensing liegt zwischen Coesfeld und Billerbeck am Fuße des Klosters Gerleve. Schriftlich ist er erstmals im 14-ten Jahrhundert genannt. Der Name der Besitzer stammt vom Gut Bockholt zwischen Billerbeck und Nottuln, das bereits 1263 urkundlich erwähnt ist. Die Hofgeschichte ist eng verbunden mit dem Nachbarhof Schulze Gerleve.


Karl Bockholt gnt. Lensing geb. Schulze Gerleve, gestorben 2002, war legendärer Reiter und Ausbilder der ländlichen Zucht-, Reit- und Fahrvereine Coesfeld und Billerbeck. Er ritt in Aachen, Verden, Donaueschingen, Bielefeld und Luhmühlen, siegte in Münster, Frankfurt und Hannover, war bei Bundeschampionaten und bei Mannschaftswettkämpfen für NRW aktiv. Er bildete seine Pferde so solide aus, dass sie auch bei Olympia starten konnten, etwa Cirian 1986 in Mexiko.